arcSterile

arcsterile
  • Mobile OP-Kabine für höchste Flexibilität und Sicherheit

    Das arcSterile ist eine extrahierbare, transportable OP-Kabine, die es dem Arzt ermöglicht in einem unsterilen Raum unter sterilen Bedingungen zu operieren. Der aseptische OP-Raum wird durch die Kabine vollständig ersetzt.

    Konzeption

    Das arcSterile ist eine Kabine aus Aluminium, mit seitlichen Schiebewänden und einer aufklappbaren Fronttüre. Das mobile Gerät kann als Raum mit kontrollierter Luftqualität für chirurgische Eingriffe ebenso eingesetzt werden, wie für Situationen, die spezielle, aseptische Bedingungen erforderlich machen. Hierfür gibt es eine zweiteilige Filterung der Luft mit H14 HEPA Filtern, die eine partikelfreie, sterile, horizontale, laminare Strömung erzeugen (alternativ schaltbar für linkes / rechtes Auge). Damit wird während der OP eine Luftqualität von ISO 5 erzielt. Die Kabine steht auf Rädern und kann bei Nichtgebrauch - wie eine Ziehharmonika - zusammen geschoben und platzsparend untergebracht werden.
  • Vorteile und Features

    arcSterile erfüllt die aseptischen Bedingungen und elektrischen Sicherheitsvorschriften eines Operationssaals
    • Schaffung neuer Raumkapazitäten für chirurgische Eingriffe und immunsupprimierte Patienten.
    • Verbesserung der aseptischen Bedingungen in bestehenden Operationssälen (Ultrafiltration, laminare Luftführung, Lüftungssystem für die Sicherung der Luftqualität, positiver Kabinendruck bzw. Kabinenüberdruck als ‚natürlicher‘ Schutz der Luftreinheit).

    arcSterile – eine Investition, die sich lohnt

    • Investitionskosten: Die mobile Kabine kostet mindestens 50 % weniger als ein „normaler“ Operationssaal.
    • Unterhaltungskosten: Nachweislich niedriger Energieverbrauch und geringe Wartungskosten.
    • Performanceverbesserung: Die Konstruktion und Gegebenheit in der Kabine reduzieren die Zeit für das Clean-Up bzw. Set-Up auf ein Minimum.
    • Maximierung der Ressourcennutzung: Der Zeitbedarf für das Patienten-In / Patienten-Out ist vergleichsweise gering.
    • Workflowoptimierung: Konsequente, standardisierte Durchführung der notwendigen und Eliminierung der überflüssigen Arbeitsschritte.

    arcSterile – erhöht die Prozessqualität

    • Bedarfsgerechte Erhöhung der Pflegekapazität durch flexible Anpassung der Zimmereinheiten, je nach OP-Planung
    • Reduktion des Infektionsrisikos durch zuverlässiges Luftfiltersystem und Regelsysteme

    arcSterile – Flexibel in der Nutzung

    • Ambulante Zentren oder ambulante Versorgungszentren: Für die Kataraktbehandlung oder Glaukomchirurgie ist im Regelfall eine stationäre Aufnahme des Patienten  nicht erforderlich. Der Eingriff wird meist ambulant durchgeführt.
    • Optimale Anpassung an den Einsatzbereich (Operation, Forschung etc.) und die räumlichen Gegebenheiten vor Ort.
  • Technische Daten

    Laminare Strömung - Ausrichtung: Rechts oder links
    Laminare Strömung - Geschwindigkeit: 20 bis 50 m3 / h
    Strömung: max. 500 m3 / h
    Ventilation: 64/h
    Filter: Vorfilter G3; H15 HEPA Filter (austauschbar)
    Nutzungsdauer Filter: 3.000 bis 4.000 Stunden
    Filtereffizienz: Eurovent 4/4: EU 14 ≥ 99,999% DOP 0,3 μm 1822: EU 14 ≥ 99,995 MPPS
    Kontrollfilter: Differentialdruck Filter HPA
    Spannbreite: 200 pa bis 240 pa
    Größe der HEPA Filter in mm: 305 x 610 x 69
    Schalldruckpegel außen/innen: 52,8 dB/54,2 dB (durchschnittlicher Wert)
    Dimensionen außen (B x H x T in m): 3,132 x 2,157 x 1,020 3,132 x 2,157 x 1,600 (1 Faltelement extrahiert) 3,132 x 2,157 x 2,400 (2 Faltelemente extrahiert
    Dimensionen innen (B x H x T in m): 2,920 x 2,000 x 1,000 2,920 x 2,000 x 1,580 (1 Faltelement extrahiert) 2,920 x 2,000 x 2,335 (2 Faltelemente extrahiert)
    Gewicht in Kg: MB 20: ≈ 270; MB 25: ≈ 300; MB 30: ≈ 340
    Spannung: 230 V, 50 Hz
    Stromverbrauch 300
     Hersteller: ARC medical components, Spanien